21.3.1806 – Reggio Calabria – (L2) No. 2 / ARMEE DE NAPLES

NAP-079

675,00

Vorrätig

Artikelnummer: NAP-079 Kategorien: ,

Beschreibung

No 2 ARMEE DE NAPLES

ARMEE DE NAPLES – DELPHIN, NN. Wohl jener Capitaine des 3. Regiments der Linieninfanterie, der 1807 in der Schlacht von Heilsberg verwundet wurde. – Brief an Mme Delphin, seine Mutter, in Briancon. REGGIO (CALABRIA), 21. März 1806. 3 pp. In-4. Adresse mit Stempel No 2 ARMEE DE NAPLES. Sehr schöner Text.

Nous voila arrivés, ma chere Maman, au terme de notre voyage. Nous avons fait plus de cent lieues en courant après l’armée napolitaine que nous n’avons rencontré que deux fois et qui etait déja embarquée au moment de notre arrivée. Les derniers bâtiments mettaient à la voile lorsque nous avons paru sur les hauteurs à 4 miles d’ici de ma chambre je vois l’Etna et toute la côte de la Sicile qui n’est separé de nous que par un canal qui n’a pas une lieue de large dans sa partie la plus etroite. La belle ville de Messine est devant nous et les bâtiments anglais qui sont dans le port n’osent pas s’approcher de notre côte. Ils paraissent craindre beaucoup une tentative de notre part sur cette isle mais je sais qu’il n’y a rien d’ordonné à cet égard et il est probable que ce n’est point l’intention du gouvernement. Dans peu je pourrai vous faire savoir si on retour à Naples sera prochain; en attendant je continuerai à rester ici auprès du Général Reynier qui commande ce corps d’armée. Cette ville est dans un pays superbe. On ne voit qu’oliviers, orangers, mirthes, lauriers et citroniers. Tout y vient en abondance; mais les maisons se ressentent encore du fameux tremblement de terre de 1783. Il y a encore un tiers des maisons qui ne sont reconstruites qu’en partie. N’allez pas pour cela vous effrayer je suis logé dans une maison batie en bois de maniere à ne pas craindre la secousse même la plus forte. J’ai passé par des chemins dix fois plus laides que les plus mauvais de nos Alpes, mais souvent de chaque coté il y avait les pays les plus beaux que l’on puisse s’imaginer. Ils ont besoin d’une grande route et de plus de population. Il y a des terreins très etendus sousceptible de porter deux recoletes par an qui ne sont pas cultivés… N’imaginez pas qu’il fasse ici extremement chaud. La voisinage des montagnes et de la mer tempere un peu l’ardeur du soleil… C’est un des plus beaux climats de l’Italie… Auguste Joubert est arrivé à 6 miles d’ici. Il est un peu fatigué de notre route de trois mois qu’il a toute faite à pied en couchant assez souvent au bivouac… Son régiment n’est point venu ici. Je crois qu’il va à Scilla. Le pere Joubert vous dira ce que c’est que cet endroit fameux dans la navigation des anciens… J’oubliais de vous dire que nous avons été parfaitement recu dans toute la Calabre…

ÜBERSETZUNG:

Wir sind jetzt angekommen, meine liebe Mama, am Ende unserer Reise. Wir haben mehr als 100 Meilen [ca. 440 km] zurückgelegt, indem wir der neapolitanischen Armee nachliefen, die wir zweimal trafen und die bereits im Augenblick unseres Ankommens eingeschifft war. Die letzten Schiffe setzten Segel, als wir auf den Anhöhen vier Meilen von hier erschienen sind. Von meinem Zimmer aus sehe ich den Ätna und die ganze Küste Siziliens, die von uns durch einen Kanal getrennt ist, der an seiner engsten Stelle keine Meile breit ist. Die schöne Stadt Messina liegt vor uns und die englischen Schiffe, die im Hafen sind, wagen es nicht, sich unserer Küste zu nähern. Sie scheinen sehr einen Versuch unserer Seite auf diese Insel zu fürchten, aber ich weiß, dass diesbezüglich nichts befohlen ist, und es ist wahrscheinlich, dass dies nicht die Absicht der Regierung ist. Bald werde ich Sie wissen lassen können, ob eine Rückkehr nach Neapel nahe ist. In der Erwartung bleibe ich weiterhin hier beim General Reynier, der dieses Armeekorps befehligt. Diese Stadt liegt in einer großartigen Landschaft. Man sieht nur Olivenbäume, Orangenbäume, Myrten, Lorbeer- und Zitronenbäume. Alles kommt dort in Hülle und Fülle. Aber bei den Häusern ist noch das berühmte Erdbeben von 1783 spürbar. Ein Drittel der Häuser sind immer noch nur teilweise wieder aufgebaut. Ängstigen Sie sich nicht! Ich wohne in einem aus Holz gebauten Haus, so dass selbst nicht das stärkste Erdbeeben zu fürchten ist. Ich bin auf zehnmal häßlicheren Wegen als die schlechtesten unserer Alpen gekommen, aber häufig gab es auf beiden Seiten die schönsten Landschaften, die man sich vorstellen kann. Sie brauchen eine große Straße und mehr Bevölkerung. Es gibt sich sehr weit erstreckende Ländereien, die zwei Ernten pro Jahr bringen können, die nicht bebaut sind… Denken Sie nicht, dass es hier extrem warm ist. Die Nachbarschaft der Berge und des Meeres temperiert ein wenig die Glut der Sonne… Dies ist eines der schönsten Klimas Italiens… Auguste Joubert ist in 6 Meilen Entfernung von hier angekommen. Er ist von unserem drei Monate dauernden Weg etwas erschöpft, den er ganz zu Fuß zurückgelegt hat, wobei er ziemlich häufig im Biwak schlief… Sein Regiment ist nicht hierher gekommen. Ich glaube er geht nach Scylla. Der Vater Joubert wird Ihnen sagen, was dies für ein berühmter Ort in der Seefahrt der Alten ist… Ich vergaß Ihnen zu sagen, dass wir in ganz Kalabrien in vollkommener Weise empfangen wurden…